Den Wert Ihrer Immobilie kennen für einen optimalen Verkauf

Dreh- und Angelpunkt einer jeden Immobilienvermittlung ist der Wert des Hauses oder der Wohnung. Hierbei ist nicht entscheidend, was Sie sich wünschen, sondern was möglich ist. Doch was ist möglich? Auf diese Frage gibt es keine leichte Antwort. Nur eine fundierte Wertermittlung kann den Wert Ihrer Immobilie bestimmen. Hierfür werden zahlreichen Faktoren herangezogen.

 

Kriterien der Wertermittlung von Immobilien

Um zu wissen, wie viel Ihr Haus oder Ihre Wohnung wert ist, hilft kein Blick auf den einstigen Kaufpreis. Insbesondere wenn der Kauf bereits einige Jahre zurückliegt, kann sich der Wert stark verändert haben. Stattdessen ist es wichtig, alle wertsteigernden und wertmindernden Eigenschaften der Liegenschaft zu analysieren. Dazu gehören:

 

Das Schwierige bei diesen Kriterien ist ihre richtige Bewertung. Hierfür sind Erfahrung und fundierte Ortskenntnisse unerlässlich. Ein Beispiel verdeutlicht dies: Sie besitzen ein Haus im Umland einer deutschen Metropole. Es verfügt über einen kleinen Garten und große Zimmer. Eigentlich wäre das Haus für eine Familie ideal, die im Grünen leben möchte, aber dafür ist die Raumaufteilung wenig geeignet und der Garten zu klein. Sie befürchten daher, dass ein Verkauf nicht leicht wird, und setzen den Preis bewusst niedrig an. Ein erfahrener Makler mit hervorragenden Orts- und Marktkenntnissen sieht dies ganz anders. Er setzt für das Objekt einen höheren Preis an als Sie, da er eine solvente Zielgruppe im Auge hat: Paare und Alleinstehende ohne Kinder, die Ruhe im Umland der Metropole suchen und keine Arbeit mit einem großen Garten haben möchten. Oft hat der Makler bereits bestimmte Käufer aus seiner Kundendatenbank im Hinterkopf. Fachwissen, Erfahrung und Marktkenntnisse sind somit unerlässlich, sobald es um die richtige Einschätzung der Bewertungskriterien geht.

 

Extratipp: Ein versierter Makler weist Sie auf etwaige Mängel am Objekt hin, die sich durch kleine Maßnahmen ausbessern lassen. Auf diese Weise lässt sich der Wert der Immobilie geschickt steigern.

 

Der Angebotspreis ist nicht der Verkaufspreis

Ist der Wert Ihrer Immobilie bekannt, lässt sich der Preis fürs Immobilienangebot bestimmen. Es ist der Preis, mit dem Ihr Objekt Käufern angeboten wird. Oft liegt er rund 5 bis 10 % über dem eigentlichen Verkaufspreis, da viele Käufer gern handeln. Anders stellt sich die Sachlage dar, wenn es ein sehr begehrtes Objekt ist. Dann können beide Preise nahezu oder sogar identisch sein. In einigen Fällen entscheiden sich Makler und Verkäufer für ein Bieterverfahren, bei dem es einen Startpreis gibt. Jeder Kaufinteressent gibt anschließend ein Gebot an. Der mit dem höchsten Angebot erhält das Haus.

 

Der richtige Angebotspreis entscheidet über Erfolg und Misserfolg beim Verkauf

Wer ohne fundierte Wertermittlung einen grob geschätzten Preis für seine Immobilie veröffentlicht, verliert in der Regel viel Geld. Das sind die zwei Gründe dafür:

 

 

Konsequenz: In beiden Fällen verlieren Sie wertvolles Geld. Ein Makler kann Sie vor diesen Fehlern zuverlässig schützen. Er übernimmt alle kritischen Punkte, die den Preis im Kaufvertrag beeinflussen: Wertermittlung, Bestimmung von Maßnahmen zur Immobilienoptimierung, Angebotspreisfestlegung, Präsentation des Objektes und Preisverhandlungen. Verkaufen Sie dank Makler Ihre Immobilie zum bestmöglichen Verkaufspreis!

 

Der Preis, mit dem Sie in den Haus oder Wohnungsverkauf einsteigen, kann entscheidend sein. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung beispielsweise sehr viel teurer anbieten, als es nach einer Hausbewertung realistisch wäre, dann kann es sein, dass sich zu wenig Menschen für Ihre Immobilie interessieren. Wenn Sie den Preis nun Stück für Stück nach unten regulieren, dann sieht es für Beobachter des Marktes so aus, als würde etwas mit Ihrer Immobilie vielleicht nicht stimmen. Alternativ warten die potenziellen Käufer auch einfach noch länger ab, ehe Sie noch weiter mit dem Preis runtergehen und sie ein noch besseres Angebot bekommen. Auch deshalb sollten Sie sich beim Verkaufspreis an der Immobilienbewertung orientieren und unrealistische Erwartungen vermeiden. Am besten jedoch, Sie ziehen einen Fachmann hinzu.

Wer zu hoch einsteigt, verliert am Ende mehr als er dachte.

Sie sind sich unsicher, welcher Wert Ihrer Immobilie am Markt durchsetzbar ist?

Wir helfen Ihnen

Zum Kontaktformular

 


Kostenfreie Immobilien Sofortbewertung

Mit der Wohnmarktanalyse können wir Immobilieneigentümern kostenfrei und unverbindlich Informationen zum aktuellen Immobilienmarkt zur Verfügung stellen: Durch die Auswertung vergleichbarer Immobilienangebote in ähnlicher Lage erhalten Sie einen ersten Einblick in die derzeitige Marktsituation und damit eine gute Orientierung zum Marktwert Ihres Objekts. Das Ergebnis beruht auf einer mit wissenschaftlich fundierten Verfahren durchgeführten Auswertung des aktuellen Immobilienmarktes und bietet Ihnen einen ersten Richtwert. Nach Ihrer Eingabe erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden eine Wohnmarktanalyse die Ihnen einen groben Überblick verschafft.

 


 

Häufig gestellte Fragen

 

Cookie Hinweis: Einverstanden Unsere Website nutzt Cookies, damit Sie unsere Dienste optimal nutzen können. Infos zur Nutzung von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.